Advent - eine Zeit der Ruhe

Zeit für die Seele

Mit dem Ersten Advent beginnt die alljährliche Vorbereitungszeit auf Weihnachten, das Fest der wunderbaren Menschwerdung Gottes in der Person Jesu Christi. Zu Recht wird dieses Fest seit jeher mit besonderer Freude von allen Christen weltweit begangen. Zur besseren Vorbereitung hat die Kirche vor die weihnachtliche Festzeit die Wochen des Advent gelegt. Darin begeben wir uns gedanklich in die Jahrhunderte vor der Geburt Jesu und fühlen die Sehnsucht des Auserwählten Volkes nach dem Messias nach.

Um diese Vorbereitungszeit möglichst fruchtbar zu machen, bietet die kirchliche liturgische Tradition beispielsweise die Roratemessen, die wir an allen Tagen (außer sonntags) um 7 Uhr feiern. Dabei wird das Licht sinnbildlich sparsam eingesetzt und die vermehrt verwendeten Kerzen bezeichnen die Dunkelheit der Welt, die seit jeher auf die Erlösung durch Jesus, das Licht der Welt, wartet.

Außerdem wird der Advent auch als vorweihnachtliche Fastenzeit verstanden, in der der Christ sich mancher Genüsse enthält, um damit die seelische Sehnsucht nach Erfüllung und endgültiger Freude zum Ausdruck zu bringen.

Als Vorbereitung gibt es auch die schöne Tradition, vor dem hohen Weihnachtsfest die Seele von Ballast und Verunreinigung durch die Sünde mittels der Beichte zu reinigen.

Und wäre Christus tausendmal in Bethlehem geboren, doch nicht in Dir, Du gingest ewiglich verloren! (Angelus Silesius)

Jesus möchte durch jeden von uns auf die Welt kommen - der Advent bietet die beste Vorbereitung darauf!

Suchen
Infos

Erreichbarkeit


Google Maps öffnen

Röm.-kath.
Pfarre St. Rochus und Sebastian
Landstraßer Hauptstraße 54-56
1030 Wien
Österreich

Bus 4A, 74A / U-Bahn U3 - Station Rochusgasse

×