Muttergottes

... siehe, deine Mutter!

Als der Heiland in den letzten Zügen liegen, bringt er unter größten Schmerzen seine letzten Worte an die Menschen hervor. Es ist sein Testament, wenn er zu Maria und Johannes spricht: „Siehe, dein Sohn! – Siehe, deine Mutter!“

Wenngleich das für die Madonna ein denkbar schlechter Tausch war, so verstehen die Christen seit jeher darin die selbstlose Gabe des Erlösers, der den einzigen Menschen uns schenkt, der ihn immer verstanden hat und ihm unbedingt treu war.

Und wie Jesus selbst den Weg in die Welt über Maria gewählt hat, so zeigt er uns in seiner Mutter den besten, kürzesten und vornehmsten Weg in den Himmel. Maria liebt ihre Menschenkinder und ist die Mittlerin aller Gnaden, da sie uns Jesus vermittelt hat.

So gibt es in der Pfarre ein reichhaltiges Angebot, Maria zu verehren, sich von ihr führen zu lassen und bei ihr Zuflucht und Hilfe zu finden.

  • täglicher Rosenkranz

    Stets wird vor der Abendmesse gegen 17.55 Uhr der Rosenkranz gebetet.

  • Legio Mariae

    In der Legion Mariens stellen Sie sich dem Werk Mariens zur Verfügung, die die Welt zu Christus führen möchte. Bei Interesse für die größte Laienorganisation der Kirche melden Sie sich doch unverbindlich bei den entsprechenden Oratorianern.

  • Monatswallfahrt zur Mutter vom Guten Rat

    Jeweils am 26. des Monats findet um 18 Uhr in der Rochuskirche die 'Monatswallfahrt zur Mutter vom Guten Rat' statt. Das Gnadenbild der 'Mutter vom Guten Rat' befindet sich oberhalb des Tabernakels. Das eigentliche Fest der 'Mutter vom Guten Rat' ist der 26. April.

    Die Monatswallfahrt wird jedes Mal von einem anderen Gastpriester geistlich angeführt.

    Wir beten den Rosenkranz vor dem Allerheiligsten Sakrament in den vier großen Anliegen der Monatswallfahrten: Festigung im Glauben, Erneuerung der Kirche, geistliche Berufe, Frieden in der Welt.

    Daran schließt eine feierliche hl. Messe mit Predigt an.

    Während der ganzen Wallfahrt ist Beichtgelegenheit in mehreren Beichtstühlen.

    Den jeweiligen geistlichen Leiter der Monatswallfahrt können Sie in den Wochennachrichten entnehmen.

  • Lourdes-Grotte

    Seit dem 160. Jahrestag der ersten Erscheinung der „Unbefleckten Erscheinung“ in Lourdes haben wir eine wunderschöne Lourdes-Grotte. Pilgern Sie doch einmal ich den kleinen Innenhof und entzünden Sie eine Kerze für ihre Lieben und ihre Anliegen. Damit unterstützen Sie gleichzeitig in Projekt zur Unterstützung schwangerer Frauen in verzweifelter Lage.

  • Maiandacht

    Im Mai gedenkt die gesamte Kirche besonders innig der Rolle Mariens im göttlichen Heilsplan und ehrt sie durch besondere Andachten. Sie beginnen den ganzen Mai hindurch um 18 Uhr und beinhalten eine Predigt, marianische Lieder und eine kurze Zeit der Anbetung.

  • Oktoberrosenkranz

    Am 7. Oktober begeht die Kirche das Rosenkranzfest, daher wird den gesamten Monat über um 18 Uhr der Rosenkranz vor dem ausgesetzten Allerheiligsten gebetet.

Suchen
Infos

Erreichbarkeit


Google Maps öffnen

Röm.-kath.
Pfarre St. Rochus und Sebastian
Landstraßer Hauptstraße 54-56
1030 Wien
Österreich

Bus 4A, 74A / U-Bahn U3 - Station Rochusgasse

×