samstags klassische Liturgie

samstags feiern wir eine „tridentinische Messe“

Während des Schuljahres wird die „tridentinische Messe“ samstags um 10 Uhr in der Kirche am Philipp-Neri-Altar gelesen.

Diese Form der Hl. Messe mag für viele zwar zunächst etwas fremd erscheinen, birgt jedoch nicht zuletzt aufgrund ihrer langen Tradition eine ausdrucksstarke sakrale Strahlkraft, die sie gerade für den ernüchterten Menschen der Gegenwart besonders anziehend machen kann.

Nicht umsonst schrieb Papst Benedikt XVI. in seinem Brief an die Bischöfe anläßlich der Publikation des Motu proprio über die Liturgie in ihrer Gestalt vor der 1970 durchgeführten Reform vom 7. Juli 2007: „Es gibt keinen Widerspruch zwischen der einen und der anderen Ausgabe des Missale Romanum. In der Liturgiegeschichte gibt es Wachstum und Fortschritt, aber keinen Bruch. Was früheren Generationen heilig war, bleibt auch uns heilig und groß; es kann nicht plötzlich rundum verboten oder gar schädlich sein.“

Von daher betont die päpstliche Instruktion über die Ausführung des als Motu proprio erlassenen Apostolischen Schreibens Summorum Pontificum, es gelte:

„a) allen Gläubigen die römische Liturgie im Usus antiquior  (tridentinische Messe; Anm. d. Red.)  anzubieten, da sie ein wertvoller Schatz ist, den es zu bewahren gilt;

b) den Gebrauch der forma extraordinaria (außerordentliche Form – dies ist der vom hl. Vater eingeführte Fachausdruck für die tridentinische Messe; Anm. d. Red.) all jenen wirklich zu gewährleisten und zu ermöglichen, die darum bitten. […]

c) die Versöhnung innerhalb der Kirche zu fördern.“

Diesem Herzensanliegen von Papst Benedikt XVI. versuchen wir zum Gelingen zu verhelfen und laden alle Interessierten ein, diesen liturgischen Schatz für ihr eigenes Glaubensleben zu heben. 

  • Der hl. Johannes XXIII. feiert die klassische Liturgie in der von ihm sehr geliebten und geförderten Sakralsprache Latein.
  • Papst Benedikt XVI. hat am 7. Juli 2007 die klassische Liturgie ohne jede Beschränkung wieder freigegeben.
Suchen
Infos

Erreichbarkeit


Google Maps öffnen

Röm.-kath.
Pfarre St. Rochus und Sebastian
Landstraßer Hauptstraße 54-56
1030 Wien
Österreich

Bus 4A, 74A / U-Bahn U3 - Station Rochusgasse

×