Sommer-Rückschau

Großes hat der Herr an uns getan

Die Jugend von St. Rochus erlebt jährlich auf vielfältige Weise die Gastfreundschaft anderer Gemeinschaften, Pfarren und Familien, wenn wir Reisen oder Lager organisieren.

Heuer konnten wir symbolisch eine Gegenleistung erbringen. Über einige Tage glichen Kirche und Pfarre einem Bienenstock: Verschiedene Gruppen - vornehmlich aus Frankreich - machten hier einen Boxstopp vor der Weiterreise. Mittendrin stand P. Werner und organisierte, dirigiert und leitete. Damit hat er in unermüdlicher Ausdauer viele beschenkt.

Wir hatten da eine Gruppe Versailler Pfadfinder, die zuvor in der Pfarre unseres ehemaligen Ministranten Dechant Clemens Grill OSB in Mautern eine, vor allem auch durch den dortigen Bürgermeister Andreas Kühberger unterstütze, Aufnahme gefunden hatten. Nach 3 Wochen im Wald konnten sie dann vor der Abreise einen zivilisierten Tag in Wien genießen.

Dann waren da 600 Jugendliche, die mit der Priestergemeinschaft St. Martin gekommen waren. Unter ihnen unsere beiden Auswanderer und ehemaligen Ministranten, der frischgeweihte Diakon Xandro Pachta und Matthäus Trauttmansdorff, der in den letzten Wehen des Theologiestudiums liegt.

Die Turnhallen der Gymnasien Kundmanngasse und BORG Landstraße dienten den Jugendlichen, das Stephanushaus den Priestern und Hauptverantwortlichen, die Räumlichkeiten in St. Rochus der Leitung als Unterkunft in diesen Tagen.

Mit dabei waren 19 Priester, 2 Diakone und 60 Seminaristen, sowie 3 Schwestern.

Die Mahlzeiten wurden in einem eigenen Küchen-LKW bereitet, von Helfern ausgegeben und von den Gruppenleitern zu den Jugendlichen gebracht. Diese nehmen die Mahlzeiten verteilt um St. Rochus herum ein. Die Priester dürfen vor dem Pfarrsaal speisen.

Die Pfarrhofgasse bleibt drei Tage für diesen besonderen Einsatz mit behördlicher Erlaubnis gesperrt.

Die Schulwarte, die Oberin des Stephanushauses und die Mitbrüder im Oratorium sind begeistert von diesen Tagen voll des Wirkens des Heiligen Geistes.

Schließlich kommen 15 junge Pilger aus Triesenberg/Liechtensteinmit ihren beiden Priestern Pfr. Dr. Georg Hirsch und Kaplan Marc Johannes Kalisch und sind in St. Rochus zu Gast auf ihrem Weg nach Krakau zum Weltjugendtag. Jeden Tag feiern sie die hl. Messe im Kleinen Oratorium und im Sacellum.

Auch ministrieren sie bei der Monatswallfahrt am 26. Juli. Für unsere Gast–Ministranten ist das eine – sehr gelungene - Premiere.

Unser Zeremoniar und Helfer an allen Tagen: Dr. Constantin Gudenus

Die Burschen und Mädchen verabschieden sich mit den Priestern voll Freude und Dankbarkeit am Mittwoch, den 27. Juli nach dem Frühstück im Stephanushaus und machen sich in zwei Kleinbussen auf den Wegzum Barmherzigkeitsheiligtum in Krakau.

  • Ankunft der französischen Pfadfinder
  • Pfarrsaal als Dormitorium für die über 40 katholische französische Pfadfinder aus Versailles
  • Freitag, 22. Juli bis Samstag, 23. Juli 2016
Pfarrsaal als Dormitorium für 50 katholische französische Pfadfinder aus Versailles
  • Beim morgendlichen Gebet und zur Besprechung im Vorraum des Pfarrsaals
  • Samstag, 23. Juli bis Montag, 25. Juli 2016
St. Martin mit über 600 Jugendlichen zu Besuch in St. Rochus
  • Liturgie der französischen Priestergemeinscahft St. Martin
  • Mahlzeit der Leitung
  • die Kirche ist rappelvoll
  • die Pfarrhofgasse wird gesperrt
  • Ausspeisung am LKW
  • Auf dem Sportplatz des BORG wird die Laudes in Latein gesungen.
  • feierliche Liturgie
  • Der Generalobere Don Paul ist Hauptzelebrant und Prediger.
  • der Kreuzgang wird Refektorium
  • Katechesen über Ehe und Familie, 
die Theologie des Leibes nach dem hl. Papst Johannes Paul II. 
finden für die Mädchen im Kreuzgang und in der Kirche, 
für die Burschen auf dem Sportplatz des BORG statt.
  • In Austauschgruppen wird das Gehörte besprochen und anschließend im Gebet in der Kirche wieder vor Gott gebracht.
  • Don Paul und seine Gemeinschaft St. Martin finden in St. Rochus ein besonderes zu Hause und machen sich in vielfacher Hinsicht gestärkt auf den Weg zum Weltjugendtag nach Krakau in Polen.
  • Samstag, 23. Juli bis Mittwoch, 27. Juli 2016
15 Junge Pilger aus Triesenberg/Liechtenstein
  • zur Montswallfahrt
Suchen
Infos

Erreichbarkeit


Google Maps öffnen

Röm.-kath.
Pfarre St. Rochus und Sebastian
Landstraßer Hauptstraße 54-56
1030 Wien
Österreich

Bus 4A, 74A / U-Bahn U3 - Station Rochusgasse

×